Beratung und Buchungen:
TCTT  GmbH
TCTT-Travel Lounge
Seefeldstr. 128
CH-8008Zürich
Tel. +41 44 260 22 88
info@tctt.ch


 

ACHTUNG!

NEUE WEBSEITEN

 

www.himalaya.ch

www.indien.ch

www.pagodatours.ch

www.zugreisen.ch

www.tctt-vana.ch

 
Trek ins Hinterland zum Spiti-Tal
Ab/bis Delhi, 21 Tage
Jahreszeit:
Juli bis Mitte September

Spiti gilt als verborgenes Juwel im Himalaya. Abgeschieden von der Aussenwelt führt diese Reise in eine einzigartig kulturelle Gegend. Der Trek führt dabei über hohe Pässe und erfordert eine gute Kondition. Als Belohnung warten in Spiti wunderbare Klöster und eine abenteuerliche Fahrt nach Ladakh.

1. Tag: Ankunft in Delhi
Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel.
2. Tag: Delhi-Chandigarh
Am Morgen Fahrt mit dem Shatabdi-Express nach Chandigar. Nach Ihrer Ankunft folgt der Transfer zum Nalagarh-Palast (14. Jahrhundert). Nach der Besichtigung des Palastes steht der Rest des Tages zur Erholung zur Verfügung.
3. Tag: Fahrt in den Himalaya
Nach einer sechsstündigen Autofahrt erreichen Sie Sarahan, ein malerisches Dorf auf einer Höhe von 2064 Meter, von wo Sie eine wunderschöne Aussicht auf das Sutlej-Tal geniessen. Übernachtung im Tourist Bungalow.
4. Tag: Fahrt zur tibetischen Grenzregion
Fünf Stunden Autofahrt nach Sangla durch das wunderschöne Baspa-Tal. Während der Wanderung zum Kamrup-Fort haben Sie Zeit, sich zu akklimatisieren. Übernachtung im Zelt in Banjara.
5. Tag: Fahrt zum Ausgangspunkt des Treks
Nachdem Sie in Wangtu links abgezweigt sind, erwartet Sie eine geruhsame Autofahrt von fünf Stunden nach Kafnoo (2550 m).
6. Tag: Trek/Camp
Sie starten heute einen geruhsamen Trek von fünf Stunden mit etwas steilem Anstieg durch den Wald, bis Sie schliesslich in die flachere Gegend von Musrang (3220 m) kommen, wo Sie Ihr Lager am Ufer des Flusses aufstellen.
7. Tag: Trek/Camp
Nach einem sanften Spaziergang von drei Stunden mit einem leichten Anstieg nach Khara (3450 m) erreichen Sie Ihren Lagerplatz am Flussufer.
8. Tag: Trek/Camp
Nach einer Flussüberquerung folgt ein vierstündiger Anstieg zum Fuss des Bhabba-Passes, wo Sie beim Flussufer von Pustring Ihre Zelte aufstellen.
9. Tag: Trek/Camp
Der Morgen beginnt mit dem Anstieg zum Bhabba-Pass (4830 m) hinauf. Danach folgt ein steiler Abstieg wiederum über den Gletscher. Am späten Nachmittag erreichen Sie den Zeltplatz in Barapaldhar (3916 m) auf einer kleinen Anhöhe oberhalb des Pin-Flusses. Die heutige Trekkingzeit beträgt acht bis zehn Stunden.
10. Tag: Trek/Camp
Eine flache, jedoch anspruchsvolle Etappe führt durch eine felsige Landschaft dem Pin-Fluss entlang. Das Trekking zum Dorf Mud (3650 m), wo Sie am rechten Ufer des Flusses Ihr Nachtlager einrichten, beträgt fünf Stunden.
11. Tag: Trek/Camp
Sie starten heute wiederum zu einer flach verlaufenden Wegetappe. Nach einiger Zeit erreichen Sie das Dorf Mulling. Nach weiteren fünf Stunden Fussmarsch kommen Sie zum Ort Gulling (3350 m), nachdem Sie den Pin-Fluss ein weiteres Mal überquert haben.
12. Tag: Camp
Heute wird ein Ruhetag eingelegt.
13. Tag: Ankunft im Spiti-Tal
Nachdem Sie das Pin-Tal hinter sich gelassen haben, werden Sie mit dem Fahrzeug abgeholt. Schon schlagen Sie die Hindustan-Tibet-Route ein. Sie fahren weiter bis zum alten Kloster von Tabo. Dieses Kloster ist wegen seiner Wandgemälde und Fresken bekannt. Die gesamte Fahrzeit beträgt drei Stunden.
14. Tag: Tabo und Fahrt nach Kaza
Nehmen Sie Teil an den Morgengebeten im neuen Tempelkomplex. Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie in zweieinhalb Stunden zum berühmten Kloster von Dhankar, das auf 3890 Meter Höhe gelegen ist. Später fahren Sie zum Ort Kaza (3820 m).
15. Tag: Fahrt durch das Spiti-Tal
Der Tag beginnt mit einer Fahrt zum Kloster von Ki (3900 m). Nachdem Sie am Morgengebet der Mönche teilgenommen haben, fahren Sie weiter zum Kloster von Kibber (4120 m). Anschliessend reisen Sie in drei Stunden durch die spektakuläre Landschaft des Spiti-Tals nach Losar.
16. Tag: Vorbei an Gletschern
Heute fahren Sie in eineinhalb Stunden hinauf zum Kunzum-Pass auf 4400 Meter Höhe. Anschliessend folgen Sie den Flussbänken des Chandra-Flusses. Während der Fahrt haben Sie eine fantastische Aussicht auf die massiven Gletscher von Bara und Chhota Shigri.
17. Tag: Fahrt durch das Lahul-Tal
Eine neun- bis zehnstündige Fahrt nach Sarchu steht heute auf dem Programm. Sie kommen an den wunderschönen Dörfern von Lahul vorbei und überqueren den Baralacha-Pass (4883 m). Übernachtung im Zelt.
18. Tag: Über hohe Pässe nach Leh
Längere, schöne Fahrt nach Leh (3414 m), während der Sie den Lalung-Pass (5100 m) und den Tanglang-Pass (5330 m), den zweithöchsten befahrbaren Pass der Erde, überqueren. Die ganze Fahrt dauert acht bis zehn Stunden.
19. Tag: Leh
Ganztagesausflug zu den Klöstern Shey, Thiksey, Hemis sowie zum Stok-Museum.
20. Tag: Flug nach Delhi
Heute fliegen Sie von Leh zurück nach Delhi. Am Nachmittag starten Sie zu einer Besichtigungstour durch Alt- und Neu-Delhi. Am Abend Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.
21. Tag: Kurz nach Mitternacht erfolgt der Rückflug

 

Neue Webseiten Auftritte

ACHTUNG

Sie befinden sich auf einer alten Webseite.
Bitte besuchen Sie unsere neuen Webseiten.

www.himalaya.ch

www.indien.ch

www.pagodatours.ch

www.zugreisen.ch

www.tctt-vana.ch