Beratung und Buchungen:
TCTT  GmbH
TCTT-Travel Lounge
Seefeldstr. 128
CH-8008Zürich
Tel. +41 44 260 22 88
info@tctt.ch


 

ACHTUNG!

NEUE WEBSEITEN

 

www.himalaya.ch

www.indien.ch

www.pagodatours.ch

www.zugreisen.ch

www.tctt-vana.ch

 
Von Delhi bis Mumbai: einmaliges Indien

22 Tage; ab Delhi/bis Mumbai

taj1

Indien ist das siebtgrösste Land der Erde und mit seinen über einer Milliarde Menschen das bevölkerungsreichste nach China. Die Vielfalt Indiens ist unerschöpflich: 5000 Jahre alte Kulturen prallen auf modernste Infrastruktur. Tempel, Paläste, sagenhafter Reichtum der Maharajas, Schlangenbeschwörer, heilige Sadhus und fantastische Begegnungen ...Indien bietet Kultur im Überfluss, spannendende Ethnien, Sprachgruppen, Religionen, Fauna, Flora und die unterschiedlichsten klimatischen Verhältnisse. Ihre Reise beginnt in der indischen Hauptstadt Delhi und endet in der Wirtschaftsmetropole Mumbai. Insgesamt lernen Sie acht Bundesstaaten kennen.

Programm

Tag 1: Delhi
Anreise nach Delhi, der Hauptstadt Indiens. Transfer zum Hotel.

Tag 2: Delhi
Besichtigung von Rotem Fort, Freitagsmoschee, Raj Ghat, Humayuns Grabmal und India Gate im Regierungsviertel. Übernachtung im Hotel.

Tag 3: Delhi–Jaipur
Fahrt nach Jaipur, Hauptstadt Rajasthans, bekannt als «rosa Stadt». Nachmittag zur freien Verfügung.

Tag 4: Jaipur
Hinauf nach Amber, einem Fortpalast. Sie sehen den Stadtpalast mit Museum, das Observatorium und das Hawa Mahal («Palast der Winde») Übernachtung im Hotel.

Tag 5: Jaipur–Agra
Fahrt über Fatehpur Sikri, Mogulherrscher Akbars Hauptstadt mit Moschee, nach Agra. Besuch von Taj Mahal, Agra Fort und Itimad-ud-Daulah. Übernachtung im Hotel.

Tag 6: Agra–Gwalior–Orcha
Fahrt im Schnellzug nach Gwalior im Bundesstaat Madhya Pradesh. Der über der Stadt thronende vierstöckige Man-Mandir-Palast ist einer der höchsten Indiens. Das Jai-Vilas-Palastmuseum bietet zahlreiche Raritäten, z. B. die schwersten Kronleuchter der Welt und eine silberne Miniaturbahn. Weiterfahrt nach Orcha. Übernachtung im Amar Mahal (Heritage Hotel).

Tag 7: Orcha
Besichtigungen in Orcha, einst Hauptstadt der Bundela-Rajputen-Herrscher. Der mehrstöckige Fortpalast (1531) ist ein architektonisches Meisterwerk mit z.T. noch sichtbarem blauem Ziegelwerk. In der Nähe stehen der siebenstöckige Chatturbhuj- und der Lakshmi-Narayan-Tempel. Übernachtung im Hotel.

Tag 8: Orcha–Khajuraho
Fahrt nach Khajuraho. Die berühmten Tempel mit erotischen Steinmetzearbeiten sind Weltkulturerbe der UNESCO. Nachmittags Besichtigungen der westlichen Tempelgruppe. Übernachtung im Hotel.

Tag 9: Khajuraho–Varanasi
Zu den östlichen Tempeln Khajurahos. Flug am Nachmittag nach Varanasi im Bundesstaat Uttar Pradesh. Transfer zum Hotel. Übernachtung.

Tag 10: Varanasi
Sonnenaufgang im Boot auf Indiens heiligsten Fluss, dem Ganges. Sie fahren an den Ghats (Badetreppen) entlang, sehen Hindu-Pilger bei ihren rituellen Reinigungen. Fahrt nach Sarnath, wo Buddha nach seiner Erleuchtung die erste Predigt vor seinen Jüngern hielt. Besichtigungen in Varanasi mit Bharat-Mata-Tempel, Durga-Tempel, Benares-Universität. Flug am späteren Nachmittag nach Delhi. Übernachtung im Hotel.

Tag 11: Delhi–Bhubaneshwar–Puri
Flug nach Bhubaneshwar, Hauptstadt des subtropischen Bundesstaates Orissa. Fahrt nach Puri, auch Stadt des «Herrn der Welt» (Jaganath) genannt. Übernachtung im Strandhotel.

Tag 12: Puri
Tag zur freien Verfügung im Strandhotel.

Tag 13: Puri–Konarak–Bhubaneshwar
Fahrt zur schwarzen Pagode nach Konarak, einem architektoniscchen Meisterwerk. Sie gilt als eines der bedeutendsten Hindubauwerke, erbaut von König Narasimha I. (13. Jh.) zu Ehren des Sonnengottes Surya. Bei den Hindus gilt die Sonne als magischer Kreis und Spender der Lebenskraft. Bhubaneshwar war bedeutendstes Zentrum der Shiva-Verehrung. 7000 Tempel soll es hier zu Ehren Shivas, des «Herrn der Welt» gegeben haben. Alle Tempel sind üppig ausgestattet mit Skulpturen von Göttern und Göttinnen, Tieren und erotischen Darstellungen. Besichtigung einiger Tempel. Besuch der Höhlen von Udayagiri und Kandgiri. Hier lebten im 2. bis 3. Jh.v.Chr. Jain-Asketen in insgesamt 63 Höhlen. Übernachtung im Hotel.

Tag 14: Bhubaneshwar–Chennai–Mahabalipuram
Flug nach Chennai, Hauptstadt des Unionsstaates Tamil Nadu. Transfer zum Strandhotel nach Mahabalipuram. Übernachtung.

Tag 15: Mahabalipuram
Ausflug nach Kancheepuram, der «Goldenen Stadt», berühmt für Seidenstoffe. Besuch der Tempel Ekambareshwar und Kailasnath. In Mahabalipuram zum «Shore-Tempel», den «5 Rathas» und «Arjunas Busse», dem grössten Basrelief der Welt. Übernachtung im Strandhotel.

Tag 16: Mahabalipuram–Chennai–Madurai
Fahrt zum Flughafen Chennai und Flug nach Madurai. In Madurai fand die Draviden-Kultur einst ihren Höhepunkt in Kunst, Architektur und insbesondere in den Palast- und Tempelbauten. Abendzeremonie im Meenakshi-Tempel. Übernachtung im Hotel.

Tag 17: Madurai–Periyar
Besuch des Nayaka-Palastes, bestes Beispiel indo-sarazenischer Kunst, und des Neenakshi-Tempels, Haupttempel der Stadt und einer der grössten Indiens. Dann verlassen Sie die Tiefebene und fahren hinauf ins 900–2000 m hohe gebirgige Thekkady- und Periyar- Wildschutzgebiet. Thekkady ist Gewürzanbaugebiet Indiens (Kardamom, Pfeffer, Nelken, Zimt, Vanille) und liegt im Bundesstaat Kerala. Übernachtung im Hotel.

Tag 18: Periyar–Reisboot
Früh morgens Bootsfahrt auf dem Periyar-See. Im Tierschutzpark leben u.a. Elefanten, Tiger und viele Vogelarten. Fahrt hinunter zur Küste Keralas nach Kottayam. Reisbootfahrt (für Touristen umgebaute ehemalige Transportboote mit Deck, Schlafkabine, Essraum und einer Küche mit Personal) durch die unzähligen Wasserkanäle Keralas, eine der faszinierendsten Landschaften Indiens. Übernachtung auf dem Reisboot mit Vollpension.

Tag 19: Reisboot–Cochin
Fahrt nach Cochin, alte Seefahrerstadt und «Königin des arabischen Meeres» an der sog. Pfefferküste. Abends Kathakali-Aufführung, ein über 400 Jahre altes Tanzdrama. Übernachtung im Hotel.

Tag 20: Cochin
Sie besuchen die St.-Franziskus-Kirche, den Mattancherri-Palast, die Judenstadt mit Synagoge (1567) und die «chinesischen Fischernetze». Nachmittags zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Tag 21: Cochin–Mumbai
Flug nach Mumbai, ehem. Hauptsitz der Briten, heute Wirtschaftsmetropole am Arabischen Meer. Besichtigungen: Malabar Hill, Kamala-Nehru-Park und Mahatma-Gandhi-Haus. Übernachtung im Hotel.

Tag 22: Mumbai–Flughafen
Halbtagesausflug auf die Insel Elephanta (per Fährschiff). In den 1200 Jahre alten Höhlen ist Shiva als Schöpfer, Erhalter, Zerstörer und im «kosmischen Tanz» dargestellt. Das Hotelzimmer steht bis zum Flughafentransfer zur Verfügung. Rückreise oder Anschlussprogramm.

Info

Beste Reisezeit: September–Mai
Buchungscode: IG-AI-1

Anmeldung

Reise-Anmeldung

   
Reisedatum
Land
Persönliche Daten gemäss Pass-Eintrag:
Name
Vorname
Geburtsdatum
Geschlecht m w
Beruf
Strasse
PLZ/Ort
Telefon P
Telefon G
Telefon Mobil
E-Mail

 

Passdetails: Pass muss noch mindestens 6 Monate
über das Reisedatum hinaus gültig sein

Staatszugehörigkeit
Geburtsort/Bürgerort
Pass-Nummer
Ausstellungsort
Ausstellungsdatum
Gültig bis
Angaben zur Unterkunft:  
Ich möchte mit folgender Person ein Doppelzimmer teilen:
 

Bitte versuchen Sie, eine/n Zimmerpartner/-in
für mich zu finden:
ja nein

Ich möchte gerne ein Einzelzimmer (soweit verfügbar):
ja nein

Ich bin Raucher/-in ja nein

 

Spezielle Mahlzeiten:

 

In Notfällen (Erkrankungen, Verspätungen usw.)
verständigen Sie bitte:

Name
Anschrift
Telefon
Fax

 

Ich habe bereits eine obligatorische
Annullationskostenversicherung: ja nein
(Falls ja: bitte Kopie per E-Mail oder Post an TCTT)

Ich bitte die TCTT GmbH um den Abschluss
einer Reiseversicherung ja nein

 

Bemerkungen

Mit dem Absenden der Anmeldung erkläre ich
mich mit den Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen einverstanden.

Bitte Sicherheitscode übertragen:
  
     


 

Neue Webseiten Auftritte

ACHTUNG

Sie befinden sich auf einer alten Webseite.
Bitte besuchen Sie unsere neuen Webseiten.

www.himalaya.ch

www.indien.ch

www.pagodatours.ch

www.zugreisen.ch

www.tctt-vana.ch