Beratung und Buchungen:
TCTT  GmbH
TCTT-Travel Lounge
Seefeldstr. 128
CH-8008Zürich
Tel. +41 44 260 22 88
info@tctt.ch


 

ACHTUNG!

NEUE WEBSEITEN

 

www.himalaya.ch

www.indien.ch

www.pagodatours.ch

www.zugreisen.ch

www.tctt-vana.ch

 
Darjeeling Sikkim und das "Drachenland" Bhutan

20 Tage; ab/bis Kolkata

016.002

 Von Kolkata, Hauptstadt des ostindischen Bundesstaates Bengalen reisen Sie ins berühmte Tee-Anbaugebiet von Darjeeling. Im Berggebiet ist bei guter Sicht der Kanchenjunga zu sehen - mit 8597 m der dritthöchste Berg der Welt. Der winzige, ehemalige Fürstenstaat Sikkim wurde 1975 als 22. Bundesstaat der Indischen Union angegliedert. Sikkim heisst in Sanskrit «etwas Bergiges». Tropische Wälder, Rhododendren, Orchideen, kristallklare Quellen, mittelalterlich anmutende Klöster und im Wind flatternde Gebetsfahnen prägen die Szenerie. Die Bhutanesen nennen ihr Land Druk-Yul, «Land der Drachen». Im 8. Jh. wanderte der Tantrist Guru Padmasambhava, in Tibet und Bhutan als Guru Rinpoché bekannt, wahrscheinlich vom Swat-Tal nach Tibet und Bhutan und stellte hier den tantrischen Buddhismus vor, der sich mit den Kulten der Bön-Religion Tibets vermischte. Als einziges Land Asiens kennt heute Bhutan die tantrische Form des Mahayana-Buddhismus als offizielle Staatsreligion. Noch immer spielen Geister-, Hexen- und Dämonenbeschwörung und rituelle Tänze eine grosse Rolle bei den Festlichkeiten. Der spirituelle Einfluss ist überall im Lande spürbar. In den Dzongs, den trutzigen Klosterburgen aus dem 16./17. Jh., lagern wertvolle Kunstschätze.

Programm

Tag 1: Anreise Kolkata
Anreise nach Kolkata / Kalkutta.

Tag 2: Kolkata
Ankunft in Kolkata, Hauptstadt des ostindischen Bundesstaates Bengalen mit über 20 Mio. Einwohnern. Besichtigungen mit Victoria Memorial, Raj Bhavan, Jain-Tempel, Tempel der Göttin Kali. Über die berühmte Howrah-Brücke, das Nadelöhr der Stadt, zum Dakshinneshwar-Tempel. Eine Fahrt in der vorbildlich funktionierenden Metro soll nicht fehlen. Übernachtung im Hotel.

Tag 3: Kolkata – Bagdogra – Darjeeling
Flug nach Bagdogra. Fahrt durch das Tista-Tal, die Serpentinenstrasse hinauf nach Darjeeling. Hier sehen wir die ersten Teeplantagen, für die Darjeeling (2130 M.ü.M) so berühmt ist. 8 km vor Darjeeling liegt Ghoom, mit 2407 m die höchste Bahnstation der Welt für dampfbetriebene Lokomotiven. Übernachtung im Hotel.

Tag 4: Darjeeling
Sonnenaufgang auf dem Tiger Hill. Bei guter Sicht Blick zum Kanchenjunga-Massiv. Besuch im Sakya-Ghoom-Kloster, einem der wichtigsten Gelbmützen-Klöster dieses Gebietes. Falls möglich, Fahrt im berühmten «Toy Train». In Darjeeling zum Tibetan Centre, Padma Naidu Himalayan Zoological Park, Himalayan Mountaineering Institute und Besichtigung einer Teeplantage. Übernachtung im Hotel.

Tag 5: Darjeeling – Pemayangtse
Fahrt über Naya Basar zum Pemayangtse-Kloster, dem zweitältesten Sikkims. Erbaut im 15. Jh. gehört es zur tantrischen Nyingmapa-Schule. Die Äbte des Klosters krönten einst die Könige Sikkims. Übernachtung im Hotel.

Tag 6: Pemayangtse – Gangtok
Durch die bezaubernde Hochgebirgslandschaft mit Latschengebüsch, Wiesen, Kardamom-Plantagen und malerischen Bergweilern nach Gangtok (1768 M.ü.M.), Hauptstadt Sikkims. Übernachtung im Hotel.

Tag 7: Gangtok
Zum Kloster Rumtek, Residenz des Oberhauptes der tibetischen Kagüypa-Schule. Besuch im Namgyal Institute of Tibetology. Das 200 Jahre alte Kloster Enchey gehört dem Nyingmapa-Orden an. Nachmittags Zeit für die bunten Basargassen Gangtoks. Übernachtung im Hotel.

Tag 8: Gangtok – Kalimpong
Fahrt hinauf nach Kalimpong, ein schönes kleines Städtchen an einem malerischen Berghang mit Blick auf die Ausläufer des Himalayas. Übernachtung im Hotel.

Tag 9: Kalimpong – Paro
Fahrt über die indische Grenzstadt Jaigaon nach Phuntsholing. Eine steile Serpentinenstrasse führt hinauf nach Paro. Im Ta Dzong, oberhalb des Paro Dzongs, befindet sich das Nationalmuseum mit der berühmten Briefmarkensammlung des Landes. Übernachtung im Hotel.

Tag 10: Paro
Besichtigung im Drukgyel-Dzong, Klosterruine am Ende des Paro-Tals und Eingang in das tibetische Chumbi-Tal mit herrlichem Blick zum zweithöchsten Berg Bhutans, dem Chomolhari (7329 m). Wanderung hinauf zur Aussichtsplattform mit Blick zum berühmten Taktsang-Kloster, dem «Tigernest». Es thront schwalbennestartig 700 m über dem Paro-Tal. Hier ist der heiligste Ort Bhutans mit der Meditationshöhle Guru Padmasambhavas, dem Begründer des tibetischen Buddhismus. Der Legende nach soll er im 8. Jh. auf einer Tigerin hierher geflogen sein. Übernachtung im Hotel.

Tag 11: Paro – Wangdiphodrang
Leider fiel der Wangdiphodrang-Dzong, welcher sich malerisch auf einem Felsgrat 1340 m über dem Tal thronte im Jahr 2012 einem verheerenden Feuer zum Opfer. Übernachtung im Hotel. 

Tag 12: Wangdiphodrang – Tongsa – Bhumtang
Landschaftliche Vielfalt mit enormen Höhenunterschieden führen ins abgeschiedene Zentralbhutan. Das Gangtey-Tal ist landschaftlich eines der schönsten Bhutans. Der 3345 m hohe Pele La ist die natürliche Grenze zwischen West- und Zentralbhutan. Die abenteuerliche Lage des Trongsa Dzong auf einer steil abfallenden Schlucht hinunter zum Mangde Fluss ist überwältigend.

Tag 13: Bumthang
Besichtigungen in den Tälern Bumthangs mit dem Tamsing Lhakhang, erbaut 1501 von Pema Lingpa und dem Kurjey-Lhakhang-Komplex, dem heiligsten Bhutans, denn hier hat Guru Rinpoche meditiert und den Abdruck seines Körpers in einem Felsen hinterlassen. Je nach Gelegenheit und Interesse sind Besuche in Jambe, Konchhoshum sowie im Dzakar Dzong möglich. Übernachtung in einer Lodge.

Tag 14: Bumthang – Trongsa – Punakha
Fahrt zum Trongsa Dzong. Der Drukpa Lama, Ngagi Wangchuk (1517–54), Urgrossvater von Shabdrung Ngawang Namgyel, erbaute hier 1543 aufgrund eines Zeichens in einer Meditation einen Tempel. Der Bau mit seinen geheimnisvollen Innenhöfen, dunklen Gängen und Korridoren ist ein architektonisches Meisterwerk. Weiter nach Punakha. Übernachtung im Hotel.

Tag 15: Punakha – Thimphu
Der Punakha-Dzong auf 1350 M.ü.M. liegt am Zusammenfluss des Po-Chu und Mo-Chu (Vater- und Mutterflusses). 1637 erbaut von Shabdrung Nawang Namgyal fungierte der Dzong über 300 Jahre lang als Winterhauptstadt. Noch heute verbringt hier das Oberhaupt des bhutanesischen Klerus, der Je Khempo, die kalten Wintermonate. Fahrt nach Thimpu, der Hauptstadt Bhutan. Übernachtung im Hotel.

Tag 16: Thimphu
Im Tashichoe Dzong (13. Jh.) werden alle politischen Entscheidungen des Königreichs getroffen. Hier regiert in den Sommermonaten der Je Kempo. Der gewaltige Dzong bedeckt eine Fläche von 1 km2 und hat mehr als tausend Räume. Ohne Nägel erbaut, gilt er als grösstes Holzbauwerk Asiens. Besuch in einer Malschule, Hand Made Paper Factory (handgeschöpftes Papier), im Government Handicraft Emporium, Textilmuseum und Folk Heritage Museum. Übernachtung im Hotel.

Tag 17:Thimpu – Phuntsholing
Rückfahrt nach Phuntsholing. Übernachtung im Hotel.

Tag 18: Phuntsholing – Bagdogra – Kolkata
Fahrt von Phuntsholing nach Bagdogra. Flug nach Kolkata. Transfer zum Hotel.

Tag 19: Kolkata
Tag zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Tag 20: Kolkata
Transfer zum Flughafen. Programmende. Antritt Ihres Rückfluges.

Info

Beste Reisezeit: Oktober–Mai
Buchungscode: IG BHU 1

Anmeldung

Reise-Anmeldung

   
Reisedatum
Land
Persönliche Daten gemäss Pass-Eintrag:
Name
Vorname
Geburtsdatum
Geschlecht m w
Beruf
Strasse
PLZ/Ort
Telefon P
Telefon G
Telefon Mobil
E-Mail

 

Passdetails: Pass muss noch mindestens 6 Monate
über das Reisedatum hinaus gültig sein

Staatszugehörigkeit
Geburtsort/Bürgerort
Pass-Nummer
Ausstellungsort
Ausstellungsdatum
Gültig bis
Angaben zur Unterkunft:  
Ich möchte mit folgender Person ein Doppelzimmer teilen:
 

Bitte versuchen Sie, eine/n Zimmerpartner/-in
für mich zu finden:
ja nein

Ich möchte gerne ein Einzelzimmer (soweit verfügbar):
ja nein

Ich bin Raucher/-in ja nein

 

Spezielle Mahlzeiten:

 

In Notfällen (Erkrankungen, Verspätungen usw.)
verständigen Sie bitte:

Name
Anschrift
Telefon
Fax

 

Ich habe bereits eine obligatorische
Annullationskostenversicherung: ja nein
(Falls ja: bitte Kopie per E-Mail oder Post an TCTT)

Ich bitte die TCTT GmbH um den Abschluss
einer Reiseversicherung ja nein

 

Bemerkungen

Mit dem Absenden der Anmeldung erkläre ich
mich mit den Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen einverstanden.

Bitte Sicherheitscode übertragen:
  
     


 

Neue Webseiten Auftritte

ACHTUNG

Sie befinden sich auf einer alten Webseite.
Bitte besuchen Sie unsere neuen Webseiten.

www.himalaya.ch

www.indien.ch

www.pagodatours.ch

www.zugreisen.ch

www.tctt-vana.ch